Positionen

Stiftungsmanager (DSA) und Vorstandsmitglied bei Gospel im Osten e.V.

Tätigkeiten für Junge Menschen und Stiftungen

Mitwirkung im Beirat seit Mai 2016, Panelist bei Veranstaltungen des Kreises

Kurzbiographie

Mathias Bastin hat eine Ausbildung zum Bankkaufmann und ein Bankbetriebswirt-Studium absolviert. Nach seinem Studium hat er diverse Tätigkeiten bei der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) und Tochterunternehmen wie der SüdLeasing und der BW-Bank ausgeübt. Während seiner sechsjährigen Tätigkeit als Referent Public Relations und Corporate Event Planner im Kapitalmarktbereich der LBBW entschied er sich im Jahr 2015 für eine berufsbegleitende Fortbildung und absolvierte den Zertifizierungslehrgang zum Stiftungsmanager an der Deutschen Stiftungsakademie in Bonn und Berlin. Im März 2016 erfolgte der Wechsel zur Kreissparkasse Heilbronn als Referent Gesellschaftliches Engagement, später wurde er dort als Geschäftsführer der Kultur- und Sozialstiftung berufen und zum stellvertretenden Vorsitzenden der Stiftergemeinschaft der Kreissparkasse Heilbronn gewählt. Bis Sommer 2018 war er Pressereferent der Kreissparkasse Heilbronn. Seit Oktober 2018 ist Mathias bei der Novatec Consulting GmbH als Marketing Manager Event aktiv. Mit seinem Engagement für die Stiftung Deutsche Stiftungskultur möchte er die Zusammenarbeit mit Menschen, die sich mit Leidenschaft bürgerschaftlich engagieren, intensivieren. Er freut sich darauf, seine Kenntnisse und Erfahrungen weiterzugeben, den Kreis Junger Menschen und Stiftungen mitzugestalten und damit der Stiftungs- und Engagementlandschaft einen neuen Impuls zu geben. In seiner Freizeit ist Mathias aktiver Sänger und Fundraiser in einem Gospelchor im Stuttgarter Stadtteil Ost.

„Ich engagiere mich für den Kreis Junge Menschen und Stiftungen, weil ich nach meinem ersten Treffen des Kreises Junge Menschen und Stiftungen sofort von der Idee fasziniert war in regelmäßigen Treffen den Stiftungssektor jünger, frischer und mutiger gestalten zu wollen. Der Austausch miteinander und das Begegnen auf Augenhöhe, egal ob Vorständin/Vorstand, Geschäftsführer/in, Projektmanager/in oder Student/in und das Entstehen von tollen Freundschaften hat mich nachhaltig beeindruckt. Hier dabei zu sein ist pure Begeisterung und die Vorfreude, nach einem Treffen nicht zu wissen, welche spannende Persönlichkeit aus dem Stiftungswesen einem beim nächsten Wiedersehen begegnet.“