27. und 28. Oktober 2017 im Skydeck des Silberturms der Deutschen Bahn AG in Frankfurt am Main

Tagung Leadership und Persönlichkeitsbildung

Neue Verantwortungsmodelle für Stiftungen, Zivilgesellschaft, Staat und Wirtschaft mit Potenzialen der Förderung von Talenten und Vorbildern bilden den Schwerpunkt der 21. Tagung des Kreises Junge Menschen und Stiftungen. Spannende Persönlichkeiten wie Prof. Dr. Roland Kaehlbrandt (Vorstandsvorsitzender Stiftung Polytechnische Gesellschaft Frankfurt am Main), Stephan Kaulbach (Chief-Technical-Officer (CTO) Deutsche Bahn Systel), Martin Gaedt (Unternehmer, Dozent und Mentor Civil Academy, Sachbuchautor Murmann Verlag), Dr. Anne Schreiter (Geschäftsführerin, German Scholars Organization e.V.), Michael Okrob (Geschäftsführer START-Stiftung), Anne Burghardt (Referentin des Geschäftsführers, Robert Bosch Stiftung), Philipp Tybus (Ressortkoordinator Wissenschaft, Mercator Stiftung) kommen ins Gespräch mit der neuen Generation des Stiftungswesens.

 

 


Programmablauf

Freitag, 27. Oktober 2017

10.30 – 11.00 Uhr – Ankunft, Willkommen mit Kaffee & kleinem Imbiss

11.00 – 11.15 Uhr – Begrüßung und Einführung

Michael Denck (Geschäftsführer Stiftung Albumin-Carrier-Therapie), Daphne Lipp (Bereichsleiterin Fördermanagement und Antragswesen, Stiftung Polytechnische Gesellschaft Frankfurt am Main), Caroline Gleim (Referentin, Bundesverband Deutscher Stiftungen) und Dr. Robert Benjamin Biskop (Vorsitzender Beirat, Kreis Junge Menschen und Stiftungen)

    

11.15 – 11.45 Uhr – Vorstellungsrunde

11.45 – 12.45 Uhr – Keynote „Digital Leadership: Erfahrungen der DB Systel aus ihrer Transformation“

Stephan Kaulbach (Chief-Technical-Officer (CTO) Deutsche Bahn Systel), Moderation: Michael Denck

 

12.45 – 13.00 Uhr – Kaffeepause und Austausch

13.00 – 13.30 Uhr – Vortrag „Persönlichkeitsbildung in turbulenter Zeit“

Prof. Dr. Roland Kaehlbrandt (Vorsitzender Vorstand, Stiftung Polytechnische Gesellschaft Frankfurt am Main, Honorarprofessor für Sprache und Gesellschaft an der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft), Moderation: Dr. Robert Benjamin Biskop

13.30 – 14.30 Uhr – Mittagsimbiss und Austausch

14.30 – 15.00 Uhr – Workshop „Leadership and me“

Moderation: Dr. Anne Schreiter (Geschäftsführerin, German Scholars Organization e.V.), Mara Knapp (Referentin Geschäftsführung, Klaus Tschira Stiftung)

15.00 – 15.30 Uhr – Gruppenfoto, Kaffeepause und Austausch

15.30 – 16.45 Uhr – Vortrag „Rock Your Idea. Mit Ideen die Welt verändern“

Martin Gaedt (Unternehmer, Dozent und Mentor Civil Academy, Sachbuchautor Murmann Verlag)

16.45 – 17.00 Uhr – Kaffeepause und Austausch

17.00 – 18.00 Uhr – Vortrag „Stiftungen als Leadership-Impulsgeber für Wissenschaft und Wirtschaft“

Beispiele aus der Arbeit der Stiftung Albumin-Carrier-Therapie, Dr. Eva Frei (Beirätin der Stiftung Albumin-Carrier-Therapie, Biochemikerin am Deutschen Krebsforschungszentrum i.R.)



18.00 – 18.30 Uhr – Pause und Austausch

18.30 – 19.15 Uhr – Gespräch „Menschenbild und Führung“

Anne Burghardt (Referentin des Geschäftsführers, Robert Bosch Stiftung), Moderation: Dr. Robert Benjamin Biskop

19.15 – 19.45 Uhr – Gemeinsamer Fußweg zum Klosterkeller des Kapuzinerkloster Liebfrauen

ab 19.45 – Abendessen und Kamingespräch „Leadership und Glaube“

Bruder Paulus, Vorstand der Franziskustreff-Stiftung, Moderation: Dr. Robert Benjamin Biskop, anschließend informeller Austausch zum Tagungsthema

 

Samstag, 28. Oktober 2017

9.30 – 10.30 Uhr – Podiumsgespräch „Persönlichkeiten stärken, Verantwortung übernehmen“ mit drei Stiftungen

Moderiertes Podiumsgespräch mit Michael Okrob (Geschäftsführer START-Stiftung), Silja Flach (Projektleiterin StadtteilBotschafter, Stiftung Polytechnische Gesellschaft) und Katharina Semmler (Leiterin Bereich Internationale Programme, Stiftung Mercator).

10.30 – 11.00 Uhr – Kaffeepause und Austausch

11.00 – 12.30 Uhr – Thementische „Persönlichkeiten stärken, Verantwortung übernehmen“ – Programme und Strategien

Thementische der drei Stiftungen zu Fragen der Persönlichkeitsbildung und Entwicklung von Führungskompetenzen, jeder Thementisch 35 Minuten, danach 1 Wechsel

Stiftung Mercator: „Verantwortung für die Welt von morgen übernehmen“

Stiftung Polytechnische Gesellschaft:  „Persönlichkeitsbildung durch Lernen am Projekt“

START-Stiftung: „Persönlichkeitsbildung für junge Migranten“

Zusammenfassung der Ergebnisse im Plenum (ca. 20 Minuten)

12.30 – 13.30 Uhr – Mittagsimbiss und Austausch

13.30 – 14.00 Uhr – Vortrag und Gespräch „Politischer Aktivismus als Lebenshaltung – Wie man Arbeit und gesellschaftliches Engagement verbinden kann“

Martin Speer (Pressesprecher Bundesverband Deutscher Stiftungen, Autor und Aktivist) Mit Initiativen wie #FreeInterrail, dem offenen Brief #EsIstZeit oder #EuropeLovesUK setzte er europaweite Impulse. Im Sommer 2017 erschien sein Buch „Wer, wenn nicht wir?“ gemeinsam mit dem Young European Collective im Knaur Verlag.

14.00 – 14.30 Uhr – Vortrag und Gespräch „Haltung schlägt Methode – Wie New Work unser Führungsverständnis verändert – Initiative humanfy“

Markus Väth (Arbeitspsychologe, Autor, Mitgründer der Initiative humanfy)

14.30 – 15.00 Uhr – Zusammenfassung der Ergebnisse und Ausblick auf kommende Tagungen

15.00 – 15.30 Uhr – Veranstaltungsabschluss mit Kaffee und Kuchen

15.30 Uhr – Ende der Veranstaltung

 

 

Die Konzeption der Tagung liegt bei Michael Denck, Daphne Lipp, Caroline Gleim, Dr. Anna Punke-Dresen und Dr. Robert Benjamin Biskop. Der Kreis Junge Menschen und Stiftungen dankt allen Kooperationspartnern in Frankfurt am Main und dem Bundesverband Deutscher Stiftungen für die freundliche Unterstützung.

Ihre Ansprechpartner:

Kontakt: tagung(at)jmus.eu

 

Partner und Förderer: